© 2004-2014 Auktionshaus Kaupp GmbH E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Review


Search
Search criteria
Selection
Keywords:
Sort matches according to:
  Only previously viewed lots
Go! 

Sales since 2004

Results of your search

Matches: 62/1132 back Navigation left | overview Navigation top | continue Navigation right | send e-mail email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate

lotimage

popup

viewfurther viewsfurther viewsfurther viewsfurther views

3026
Herbstauktionen 06.-08.12.2012
Vom Bergwerck
xii. Bücher darin alle Empter, Instrument, Gezeuge vnnd alles zu disem handel gehörig, mitt schönen figuren vorbilder, und klärlich beschrieben seidt […] verteutscht durch Philippum Bechium.
Erstausgabe des Klassikers des Bergbaus in Bestzustand und aus dem Besitz der fürstlichen Hofbibliothek Donaueschingen.

Autor Georg Agricola, 1494 - 1555. Agricola oder auch Georg Bauer ist der Begründer der drei Wissenschaften: Mineralogie, Geologie und Bergbaukunde. Er fasste das Wissen von der Gewinnung der Metalle der damaligen Zeit in der «de re metalica libri XII» zusammen, wozu er ganz Europa bereist hat. Der Arzt und langjährige Bürgermeister von Chemnitz bereicherte entscheidend das Geistesleben der Renaissance und gilt auch als «Vater der Montanwissenschaften». Sein Werk diente den Bergbauingenieuren fast zwei Jahrhunderte lang als Handbuch und Leitfaden.
Druck Heinrich Froben, Basel, 1557.
4 nn. Blatt, 491 num. Seiten, 6 nn. Blatt. Das Werk ist bis auf die meist fehlende doppelblattgroße Tafel vollständig.
Gotische Type, einspaltiger Druck. Römische Paginierung. Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel und am Ende.
273 teils blattgroße Textholzschnitte von H.R. Manuel Deutsch und B. Wehring. Die vielfältigen Holzschnitt-Illustrationen, viele davon blattgroß, überwältigen den Betrachter aufgrund ihrer Detailgenauigkeit und faszinieren nicht nur die Liebhaber des Bergbaus. Die oft fehlende doppelblattgroße Holzschnitt-Tafel ist hier ebenfalls nicht enthalten. Die Darstellungen überzeugen durch ihre gute und kräftige Druckqualität.
Erste deutsche Ausgabe des Klassikers der bergmännischen Literatur. Das Werk war erstmals im Jahr 1556 auf Latein erschienen. Das Werk ist der «Höhepunkt der technischen Literatur. Klassisch [...] wegen seiner meisterhaft klaren, anschaulichen und sachlichen Darstellung der technischen Gegenstände, seines methodischen Aufbaus [...] seiner sowohl in Hinsicht auf ihren technischen Inhalt als auch auf ihre künstlerische Ausführung hin gleich wertvollen Abbildungen in Holzschnitt und seiner trefflichen typographischen Gestaltung. Das Werk behandelt das gesamte Berg- und Hüttenwesen mit seinen geologischen und chemischen Grenzgebieten, besonders aber auch die Maschinentechnik, die im Bergbau, in jener Zeit das wichtigste Gebiet technischer Großbetätigung, eine hervorragende Rolle spielte [...] Sein Buch hatte maßgeblichen Einfluss bis ins 18. Jahrhundert hinein» (Koch).
Agricolas Werk gilt als das große Vermächtnis für den Bergbau und die Wissenschaftsgeschichte.
Die 12 Bücher handeln von allen Gebieten des Bergbaus, von den Werkzeugen der Bergleute bis zu den verschiedenen Aufgaben der Beamten und schließen auch Bereiche der Technik und des Maschinenbaus mit ein.
Originaler, blindgeprägter Schweinslederband der Zeit über massiven Holzdeckeln. Vier Bünde. Zwei intakte, originale Schließen. Rücken mit altem handgeschriebenem Titelschild. Folio 31,0 x 20,0 cm. Sehr guter und genuiner Originalzustand. Bindung und Buchblock fest und stabil. Deckel und Rücken berieben, fleckig und mit kleineren Bezugsdefekten. Schließbänder straff, schließen aber intakt.
Sehr guter bis exzellenter Zustand. Sauberes und breitrandiges Exemplar und nicht wie häufig gebräunt. Lediglich ca. 10 Blatt etwas braunfleckig. Die letzten Blatt im Außenrand leicht wasserrandig.
Literatur: VD16, A 935; Hoover Col. 22; Ferchl 4; Ferguson I, 10; Wellcome I, 70; vgl. PMM 79, Horblit 2b und Dibner 88 (diese die lateinische EA 1556); IA 101.560.
Provenienz: Besitzvermerk der Bibliothek Fürstenberg auf dem Titel und dem Stempel der fürstlichen Hofbibliothek Donaueschingen verso.

english Author Georg Agricola, 1494 - 1555. Printer Heinrich Froben, Basel, 1557. 4 unnumbered pages, 491 no. pages, 6 unnumbered pages. Double page table missing, otherwise complete. Single column in gothic type. Roman pagination. Original blind-embossed pigskin binding on wooden boards. 31,0 x 20,0 cm. Very good to excellent condition, signs of age. Circa 10 pages with minor stains, last pages with minor water stains to margin. Literature: VD16, A 935; Hoover Col. 22; Ferchl 4; Ferguson I, 10; Wellcome I, 70; cf. PMM 79, Horblit 2b und Dibner 88 (Latin first edition 1556); IA 101.560. Provenance: owner’s entry of Fürstenberg library to title; stamp of the fürstliche Hofbibliothek Donaueschingen verso.
 

starting price: 7000,- EUR