© 2004-2023 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Rückschau


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
Suchanfrage absenden 
Winter 2022
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Winter 2021
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Winter 2020
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Winter 2019
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2018
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Winter 2017
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2016
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2015
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2014
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Frühjahr 2014
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2013
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2012
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Frühjahr 2012
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2011
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Frühjahr 2011
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2010
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Frühjahr 2010
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2009
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Frühjahr 2009
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2008
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Frühjahr 2008
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2007
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Frühjahr 2007
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2006
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Frühjahr 2006
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Winter 2005
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2005
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Frühjahr 2005
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Winter 2004
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste
Herbst 2004
Highlights
Online-Katalog
Virtueller Katalog
Ergebnisliste

 
 

Auktionen seit 2004

Ergebnis Ihrer Suche

Treffer: 6/121 zurück Navigation left | Übersicht Navigation top | weiter Navigation right | Empfehlen email 


 Bild- durch den Künstler urheberrechtlich geschützt.

2076
Winterauktionen 20.–21.11.2020
Mitoraj, Igor
1944 Oederan - 2014 Paris.
«Grepol».
1985. Bronze, hellbraun patiniert. Auf einem Oberschenkel sign., 5/8 num. und Gießerstempel «Fonderia M Italy».
H. 66, B. 20, T. 14,5 cm.
Igor Mitoraj schöpft aus der künstlerischen Tradition der klassischen Schönheit der Antike und schlägt in seinem bildhauerischen Werk eine Brücke zur Gegenwart. Mitorajs Götter, Helden und Figuren der antiken Mythologie zeigen sich stets fragmentarisch. Die Torsi und Kopffragmente sind oft verletzt, beschädigt, teils sogar bandagiert. Es haftet ihnen der verlorene Glanz vergangener Zeiten an und dennoch wirken sie erhaben und zeitlos. In ihrer verletzten Schönheit mahnen sie die Vergänglichkeit und Zerbrechlichkeit des Menschen an.
Zertifikat: Peter Femfert, DIE GALERIE, Frankfurt a.M., 28.09.2020.
Wir danken Herrn Peter Femfert, DIE GALERIE, Frankfurt a.M., für die freundlichen Hinweise via E-Mail, anhand von Photos, 18.08.2020.
Provenienz: erworben in den 1990er Jahren bei DIE GALERIE, Frankfurt a.M., in Anwesenheit des Künstlers; seitdem Privatsammlung Klaus Hug, Freiburg i.Br.

english Mitoraj, Igor
1944 Oederan - 2014 Paris.
«Grepol».
1985. Light brown patinated bronze. Signed on a thigh, numbered 5/8 and foundry mark «Fonderia M Italy».
H 66, W 20, D 14,5 cm.
Igor Mitoraj draws on the artistic tradition of the classical beauty of antiquity and builds a bridge to the present in his sculptural work. Mitoraj's gods, heroes and figures from ancient mythology are always fragmentary. The torsos and head fragments are often injured, damaged, sometimes even bandaged. They retain the lost splendour of past times and yet they appear sublime and timeless. In their wounded beauty they remind us of the transience and fragility of man.
Certificate: Peter Femfert, DIE GALERIE, Frankfurt a.M., 28.09.2020.
We would like to thank Mr Peter Femfert, DIE GALERIE, Frankfurt a.M., for the kind remarks via E-Mail, based on photos, 18.08.2020.
Provenance: purchased at DIE GALERIE, Frankfurt a.M., in the presence of the artist, in the 1990s; since then private collection Klaus Hug, Freiburg i.Br.
 

Zuschlag: 33000,- EUR
(Limit: 7000,- EUR)