© 2004-2018 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Herbstauktionen 19. – 20.10.2018

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate

lotimage

popup

3110
Teller aus dem 2. Potsdamschen Service
KPM, Berlin um 1768. Porzellan, polychrom bemalt und goldstaffiert. Modell «Reliefzierat». Blumenbukett im Spiegel, reliefierter Stab- und Rocaillendekor mit Blumenranken und -girlanden auf Fahne. Unterglasurblaue Zeptermarke und Formnr. «003». Gold ber. Standring min best.
D. 26,2 cm.
Friedrich II. bestellte im Jahr 1765 das 1. Potsdamsche Service für das Neue Palais in Potsdam. Nach diesem Vorbild wurde das 2. Potsdamsche Service angefertigt, das in identischer Ausführung auch an Friedrichs Schwager, den Markgrafen Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach, geliefert wurde. Das Modell wurde unter dem Namen «Reliefzierat» in verschiedenen Variationen von der Königlichen Porzellanmanufaktur weitergeführt.
Provenienz: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.
Literatur: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (Hrsg.), Berliner Porzellan des 18. Jahrhunderts aus eigenen Beständen, Hamburg 1993, S. 1344 (vgl.).

english Plate from the 2nd Potsdam service. KPM, Berlin circa 1768. Model «Reliefzierat». Porcelain, painted in polychrome colours and gold. Bouquet of flowers in the well, relief rod and rocaille decoration with flower tendrils and garlands on the cavetto. Underglaze blue sceptre mark and form number «003». Gold rubbed. Stand ring slightly chipped.
Diam. 26,2 cm.
In 1765 Frederick II ordered the 1st Potsdam service for the New Palace in Potsdam. Based on this model, the 2nd Potsdam Service was produced, which was also delivered in identical design to Frederick’s brother-in-law, Margrave Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach. The model was continued under the name «Reliefzierat» in different variations by the Royal Porcelain Manufactory (KPM).
Provenance: private collection North Rhine-Westphalia.
Literature: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (Ed.), Berliner Porzellan des 18. Jahrhunderts aus eigenen Beständen, Hamburg 1993, p. 134 (cf.)
 

Zuschlag: 1900,- EUR
(Limit: 200,- EUR)