© 2004-2018 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Herbstauktionen 19. – 20.10.2018

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate

lotimage

popup

Hauptansicht
 

3192
Empire Prunkspiegel aus der Werkstatt Peter Schmuckert
Mannheim um 1820. Holz, geschnitzt, gestuckt und vergoldet, sowie Spiegelglas. Hochrechteckiger Rahmen mit seitlichem Eichenlaubfries, architektonischer Giebel mit zentralem allegorischen Frauenhaupt und Palmettenfries. Verso Etikett der Manufaktur Peter Schmuckert, Mannheim. Guter, originaler Zustand.
H. 195, B. 73, T. 10,7 cm.
Ursprünglich als Vergolder tätig, etablierte Peter Schmuckert mit seinen Söhnen um 1800 eine erfolgreiche Spiegelmanufaktur, die auch Möbel, Bronzen und Glasarbeiten vertrieb.

english Empire splendour mirror of Peter Schmuckert’s workshop. Mannheim circa 1820. Carved wood, covered with stucco and gilt, as well as mirror glass. Upright oblong frame with lateral oak leaf frieze, architectural gable with central allegoric women’s head and palmetto frieze. Verso label of Manufaktur Peter Schmuckert, Mannheim. Good original condition.
H 195, W 73, D. 10,7 cm.
Originally active as a gilder, Peter Schmuckert established a successful mirror manufactory around 1800, which also sold furniture, bronzes and glass works.
 

Zuschlag: 1000,- EUR
(Limit: 1000,- EUR)