© 2004-2018 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Herbstauktionen 19. – 20.10.2018

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate

lotimage

popup

Hauptansicht
 

3211
Tapisserie «Gefangennahme Simsons»
Wohl Kaiserlich Russische Manufaktur, St. Petersburg 1. Hälfte 19. Jh. Wolle gewirkt. Querformatige alttestamentliche Darstellung der Gefangennahme durch die Philister nach dem Gemälde «Gefangennahme Simsons» von Anthonis van Dyck (1599 - 1641) im Kunsthistorischen Museum, Wien. Umlaufend betonte Bordüre, mittig mit bekröntem Wappen sowie Wappenschilder in den Ecken. Originale Fransen an Ober- und Unterkante. Altersspuren.
H. 185, B. 279 cm.
Die Kaiserlich Russische Manufaktur begann in der Mitte des 18. Jahrhunderts Tapisserien nach Gemäldevorlagen der großen niederländischen Meister wie Rubens, Rembrandt und van Dyck zu fertigen. Neue Methoden des Webens und ausländische Tapisseriemeister verhalfen der Manufaktur zu kurzzeitigem Ruhm. Durch das Aufkommen von Tapeten und die immer geringer werdende Beliebtheit von Tapisserien wurde die Manufaktur jedoch per Dekret im Jahr 1858 geschlossen.
Provenienz: Privatsammlung Oberpfalz.

english Tapestry «The capture of Samson». Probably Imperial Russian Manufacture, St. Petersburg first half 19th C. Wool woven tapestry. A horizontal Old Testament depiction of the capture by the Philistines after the painting «The capture of Samson» by Anthonis van Dyck (1599 - 1641) in the Kunsthistorisches Museum, Vienna. All-round accentuated border, in the middle with crowned coat of arms as well as coat of arms shields in the corners. Original fringes at upper and lower edge. Signs of age.
H 185, W 279 cm.
In the middle of the 18th Century, the Imperial Russian Manufacture began to produce tapestries based on paintings by the great Dutch masters such as Rubens, Rembrandt and van Dyck. New methods of weaving and foreign tapestry masters helped the manufacture to short-term fame. However, with the rise of wallpaper and the decreasing popularity of tapestries, the manufacture was closed by decree in 1858.
Provenance: private collection Upper Palatinate.
 

Zuschlag: 1500,- EUR
(Limit: 1300,- EUR)