© 2004-2021 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Winterauktionen 20.–21.11.2020

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate

lotimage

popup

Hauptansicht
 

3105
Fürstbischöflicher Ausziehtisch mit Weinrankenschnitzwerk
Deutsch Mitte 19. Jh. Nussbaum, geschnitzt und furniert. Vier prächtige Balusterbeine mit fein geschnitzten Fruchtmotiven sowie geradem Zwischensteg mit fächerförmigen Zwickeln. Rechteckige, mit zarten Weinranken reliefierte Zarge mit zwei seitlichen Auszügen. Ursprünglich wohl auf Kugelfüßen. Guter, originaler Zustand. Furnierfehlstellen, best.
H. 76, B. 210, (ausgezogen) 388, T. 110 cm.
Provenienz: ehemals fürstbischöflicher Privatbesitz und Nachfolge.

english Prince-episcopal extending table with vine tendril carvings
Germany mid 19th C. Walnut, carved and veneered. Four splendid baluster legs with finely carved fruit motifs as well as a stretcher with fan-shaped spandrels. Upright apron decorated with delicate vine tendrils in relief, with two lateral side extensions. Originally probably on ball feet. Good original condition. Veneer partially missing, chipped.
H 76, W 210, (extended) 388, D 110 cm.
Provenance: formerly prince-episcopal private possession and succession.
 

Zuschlag: 2000,- EUR
(Limit: 1500,- EUR)