© 2004-2021 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Winterauktionen 20.–21.11.2020

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate

lotimage

popup

3189
Gottesmutter Vladimirskaja
Russland 18. Jh. Eitempera über Kreidegrund auf Holz, partiell vergoldet. Vertieftes Mittelfeld. Halbfigurige Darstellung der Gottesmutter mit dem Christuskind, flankiert von einem Schutzengel und dem Heiligen Basilius dem Großen. Altersspuren.
H. 31,2, B. 25,4 cm.
Die Urikone dieses Typus’, der Legende nach aus der Hand des Evangelisten Lukas, wurde im 12. Jahrhundert in Konstantinopel geschaffen und gelangte wenig später zuerst nach Wladimir und dann in die Mariä-Entschlafens-Kathedrale in den Moskauer Kreml, den Ort der Zarenkrönung, wo sie zu einem Nationalheiligtum aufstieg. Seit 1930 befindet sich die Gottesmutter von Wladimir in der Tretjakow-Galerie in Moskau mit der Inventarnummer 14243.
Provenienz: Hargesheimer Kunstauktionen, Düsseldorf, Auktion 80-III, 11.11.2017, Los 1666; seitdem Privatsammlung Müllheim.

english Mother of God Vladimirskaya
Russia 18th C. Egg tempera over chalk ground on panel, partially gilt. Deepened middle field. Mother of God with the Child Jesus accompanied by a guardian angel and Saint Basil the Great. Signs of age.
H 31,2, W 25,4 cm.
The original icon with this type of depiction, according to the legend from the hand of Luke the Evangelist, was created in Constantinople in the 12th century and a little later reached first Vladimir and then the Cathedral of the Assumption in the Moscow Kremlin, the place of the Tsar’s coronation, where it rose to become a national shrine. Since 1930 the Mother of God of Vladimir has been in the Tretyakov Gallery in Moscow with the inventory number 14243.
Provenance: Hargesheimer Kunstauktionen, Düsseldorf, auction 80-III, 11.11.2017, lot 1666; since then private collection Müllheim.
 

Zuschlag: 600,- EUR
(Limit: 600,- EUR)