© 2004-2022 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Winterauktionen 19.–20.11.2021

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 


 Bild durch den Künstler urheberrechtlich geschützt.

2090
Brodwolf, Jürgen
Geb. 1932 Dübendorf, lebt und arbeitet in Kandern.
«Figurentypen von 1973 - 1979».
Künstlerbuch mit 13 Figuren in Mischtechnik aus Leinen, Gaze, Pappmaché, Erde, Kreideschlämme, Wachs, Öl, Kalk und Brandspuren auf Seiten aus weichem Leinen, von Hand fadengebunden, in Holzkassette. Einband sign., 1979 dat. und bet. Seiten jeweils unterhalb der Figur sign., zehn Seiten jeweils auf der gegenüberliegenden Seite dat. und bez. mit den Angaben zum Werk, zwei Seiten oberhalb bzw. seitlich der Figur dat. und bez. mit den Angaben zum Werk. Kassettendeckel nochmals sign., 1979 dat. und bet.
H. ca. 46, B. ca. 31 cm (Blattgrößen),
H. 48, B. 34, T. 5,5 cm (Kassette).
Jürgen Brodwolf präsentiert in diesem Künstlerbuch 13 der für sein Œuvre typischen Gazefiguren aus verschiedenen Jahren. Teilweise wurden die Figuren in seinem Keller vergraben, in flüssiges Wachs getränkt, aus früheren Werken herausgeschnitten oder mit Brandspuren bearbeitet. Die Figuren, in einem Buch eingeschrieben, wecken gleichermaßen Assoziationen an ein Werkverzeichnis und an ein Tagebuch. Es entstehen zwei Eindrücke des Werkes: Einerseits ist es eine Leistungsschau des Künstlers, andererseits ein intimer Einblick in seinen kreativen Prozess.
Provenienz: Karl & Faber, München, Auktion 283, 07.06.2018, Los 1123.

Zustandsbericht  


 

Zuschlag: 2800,- EUR
(Limit: 2800,- EUR)