© 2004-2021 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Winterauktionen 19.–20.11.2021

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

lotimage

popup

Hauptansicht
 

3174
Spätgotische Madonna im «Weichen Stil» mit Jesuskind und Zepter
Wohl Frankreich oder Böhmen um 1400 oder später. Holz, halbrund geschnitzt, rückseitig gehöhlt, polychrom gefasst und partiell vergoldet. Gekrönte Muttergottes, sogenannte «Schöne Madonna» mit wallendem Haar, ausladenden Schüsselfalten, einem Zepter in der rechten Hand und dem Jesuskind mit einer Weltenkugel in der Linken.
H. (mit Sockel) 86, B. 28, T. 22 cm.
Unter anderem vom glanzvollen Hof Kaiser Karls IV. (1346 - 1378) in Prag ausgehend erblühte der «Weiche Stil» um 1400 in ganz Europa, weshalb man bei diesem Ländergrenzen übergreifenden Stilverhalten auch von der «Internationalen Gotik» spricht. Die Skulpturen dieses Stils zeichnen sich durch elegant gelängte Proportionen, einen sanften, gefälligen s-förmigen Schwung in der Körperhaltung, raffinierte, überbordende Faltenkaskaden, ein anmutig geneigtes Haupt und einen lieblichen Gesichtsausdruck mit einem dezenten Lächeln aus. Die Gesichter der Madonnen mit kleinem Mund, schmalem Nasenrücken, hoher Stirn und zurückgelegtem, welligem Haar entsprechen dem höfischen Schönheitsideal der Zeit, weshalb sich der Begriff «Schöne Madonnen» etabliert hat.

Zustandsbericht  


 

Zuschlag: 2600,- EUR
(Limit: 1400,- EUR)