© 2004-2021 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Winterauktionen 19.–20.11.2021

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

lotimage

popup

Hauptansicht
 

3207
Algardi, Alessandro nach
1598 Bologna - 1654 Rom.
Die Vertreibung Attilas.
Öl auf Leinwand, doubliert. Unsign.
H. 168, B. 121 cm (Bildträger). Prunkrahmen.
Der barocke Meister, der dieses Gemälde schuf, eiferte einem äußerst beliebten und oft kopierten Vorbild nach, dem monumentalen Relief Alessandro Algardis im Petersdom in Rom, das die Begegnung Papst Leos des Großen mit dem Hunnenkönig Attila vor den Toren Mantuas im Jahre 452 darstellt. Mit der Hilfe der Apostelfürsten Petrus und Paulus, die der Legende nach in den Wolken ihre Schwerter zückten, soll der Papst den Angreifer in die Flucht geschlagen haben und damit die Zukunft Roms und des Christentums gesichert haben. Durch die Vermittlung druckgraphischer Reproduktionen verbreitete sich Algardis bildhauerische Schöpfung im barocken Europa und wurde auch in gemalter Form rezipiert.
Provenienz: Heinrich Pohlmann (1839 - 1917), deutscher Bildhauer, und Nachfolge.
Ausstellung: Leihgabe Schloss Bürgeln, Schliengen, 28.02.1999 - 08.05.2020.

Zustandsbericht  


 

Zuschlag: 1000,- EUR
(Limit: 1000,- EUR)