© 2004-2021 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Winterauktionen 19.–20.11.2021

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

lotimage

popup

Hauptansicht
 

3221
Merian, Matthäus d.J. nach
Um 1900.
«Bildnis des Hans Joachim Müller».
Öl auf Leinwand. U.r. undeutlich sign. und bez. «Cop. n. Math. Merian» sowie «Museum Basel». Dazu ein Zettel handschriftlich bez. «Hans Joachim Müller Frankfurt a/M gemalt von seinem Freunde Matthäus Merian d. Jüngeren gemalt um 1647 im 26ten Lebensjahr von Matth. Merian. Herrenbildnis [...] von meinen lb. [lieben] Eltern geerbt 1932».
H. 101, B. 81,5 cm (Bildträger). Originalrahmen.
Das Porträt des Hans Joachim Müller aus der Hand von Matthäus Merian d.J. (1621 - 1687) entstand 1647 und gelangte 1890 in das Kunstmuseum Basel, in dem es sich bis heute mit der Inventarnr. Inv. 435 befindet. Letzteres Datum ist als Terminus post quem für die Entstehung dieser eindrucksvollen, fast an die Größe des Originals heranreichenden Kopie anzunehmen, worauf sowohl die zeittypische Rahmung als auch der handschriftliche Verweis des Kopisten auf das Basler Museum hindeuten.
Wir danken Herrn Gabriel Dette, Assistenzkurator Alte Meister, Kunstmuseum Basel, für die freundlichen Hinweise via E-Mail, anhand von Photos, 09.06.2021.
Provenienz: Privatbesitz der Familie von Neveu, Durbach.

Zustandsbericht  


 

Zuschlag: 1200,- EUR
(Limit: 1200,- EUR)