© 2004-2021 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Winterauktionen 19.–20.11.2021

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

lotimage

popup

Hauptansicht
 

3408
Hippolyte Hélyot
[...] ausführliche Geschichte aller geistlichen und weltlichen Kloster- und Ritterorden für beyderley Geschlecht, in welcher deren Ursprung, Stiftung, Regeln, Anwachs, und merkwürdigste Begebenheiten [...] in vielen Kupfern nach dem Leben abgebildet werden [...]. Sechs [von acht] Bde. Leipzig, Arkstee und Merkus, 1753 - 1756. Mit Titelvignetten und zahlreichen Kupfertafeln. Erster Bd. 486 S. , zweiter Bd. 516 S. , dritter Bd. 542 S. , sechster Bd. 522 S. , siebter Bd. 572 S. , achter Bd. 530 S. Nicht kollationiert. Lederbände der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und rotem Schnitt.
H. 24, B. 21 cm.
Schematisch positionierte Personen in ruhender oder dynamisch bewegter Haltung vor neutralem Hintergrund, in mannigfaltige Kleidung von schier endloser Vielfalt gewandet, bevölkern die Seiten dieses mehrbändigen Werks. Jede von ihnen steht stellvertretend, gleichsam als Idealtypus, für einen Orden, dessen Entstehung, Herkunft, Geschichte und gegebenenfalls Untergang ausführlich beschrieben werden.
Der in Paris geborene Franziskaner Hippolyte Helyot (1660 - 1716) spezialisierte sich als Kirchenhistoriker auf die Geschichte von Ordensgemeinschaften. Sein Lebenswerk, Frucht jahrzehntelanger Recherchen und zweier Reisen nach Rom, war das mehrbändige, ab 1714 und über seinen Tod hinaus erschienene, ab 1753 in deutscher Sprache veröffentlichte, enzyklopädische Sammelwerk über die Geschichte der geistlichen und weltlichen Orden. Auf zahlreichen Kupfertafeln werden die durch die jeweiligen Ordensregeln vorgeschriebenen unterschiedlichen Gewänder sowohl der geistlichen Nonnen- und Mönchsorden als auch der weltlichen Gemeinschaften, wie höfischen Ritterorden oder Verdienstorden, dargestellt
.
Provenienz: Bibliothek des letzten Basler Fürstbischofs Franz Xaver von Neveu (1749 - 1828); nach dessen Tod übergegangen in den Privatbesitz der Familie von Neveu, Durbach.
Literatur: VD18 80353169-001; VD18 80353177-001; VD18 80353185-001; VD18 80353215-001; VD18 80353223-001; VD18 80353231-001 (nur in der Bayerischen Staatsbibliothek).

Zustandsbericht  


 

Zuschlag: 800,- EUR
(Limit: 600,- EUR)