© 2004-2023 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Winterauktionen 25.–26.11.2022

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

lotimage

popup

Hauptansicht
 

1323
Pariser Pendule Religieuse
Jean Minoche, Paris 1. Hälfte 18. Jh. Holz, dunkel patiniert, Bronze, partiell vergoldet, Silber, Messing und Schildpatt. Hochrechteckiges Gehäuse mit Rundgiebel und Vasenbekrönung. Im Giebel, in den Zwickeln und an den Längsseiten feine Einlagen in Boulle-Technik mit Silber, Messing und Schildpatt. Mit Maskaronen verziertes Bronzezifferblatt mit römischer Minuterie auf Emailkartuschen und arabischem Minutenring, Messingzeiger. Auf Schild unterhalb des Zifferblatts bez. «Jean Minoche AParis». Acht-Tage-Gehwerk mit Schlag auf Glocke. Auf Werk bez. «Jean Minoche AParis».
H. 57, B. 33, T. 14,4 cm. Pendel und Schlüssel.
Die «Pendules religieuses» oder «Religieuses» zählen zu den frühesten Uhren der Gattung «Pendule». Ihr Name rührt daher, dass ihr Gehäuse einem Kirchenportal ähnelt.

Dieses Objekt wurde aus Material einer geschützten Art gefertigt und unterliegt aufgrund der aktuellen CITES Bestimmungen gewissen Handelsrestriktionen. Ein uneingeschränkter Handel ist nur innerhalb der EU erlaubt. Ein Export in Drittländer ist zurzeit nicht möglich.

Zustandsbericht  


 

Zuschlag: 750,- EUR
(Limit: 750,- EUR)