© 2004-2023 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Winterauktionen 25.–26.11.2022

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 


 Bild durch den Künstler urheberrechtlich geschützt.

2032
Ray, Man
1890 Philadelphia - 1976 Paris.
«Cadeau». Bügeleisen mit Nagelreihe.
1921/74. Eisenguss. Auf dem Griff des Bügeleisens sign., bet. und 617/5000 num.
Dazu Begleitheft nochmals handschriftlich «617» num.
H. 16,5, B. 10, T. 9 cm. Originalhartschaumbox mit Umkarton.
Werk aus einer Auflage von 5000 signierten und nummerierten Exemplaren. Herausgegeben von Luciano Anselmino, Turin. Umsetzung durch Giorgio Barutti, Venedig. Gegossen bei Fonderie di Mirano, Venedig.
Das ursprüngliche Einzelstück hat Man Ray 1921 als Geschenk für den Galeristen seiner ersten Ausstellung, Philippe Soupault (1897 - 1990), geschaffen. Direkt an Ort und Stelle zusammengefügt, wurde es das erste Readymade des Künstlers. Obwohl während der Ausstellung nichts verkauft wurde, wird Man Rays Geschenk gestohlen und bleibt bis zum heutigen Tag verschwunden. 1974 autorisierte er die multiple Herstellung des Werkes.
Scheckkarte: Man Ray, Cadeau 1921, in 5000 Exemplaren herausgegeben von M.K.A. Handschriftlich monogr. und 617/5000 num.
Literatur: Philippe Sers (Hrsg.), Man Ray, Objets de mon affection, Paris 1983, S. 142, Kat.Nr. 28, Edition 1974 (vgl.).

Zustandsbericht  


 

Zuschlag: 650,- EUR
(Limit: 480,- EUR)