© 2004-2019 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Online Katalog


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte für ein Vorgebot vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt in Ihren Merkzettel, indem Sie Ihr Vorgebot eintragen (»Bieten«). Sie können beliebig viele Gebote aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Gebot nochmals ändern oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Vorbesichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Vorgebote.

4. Wir bestätigen Ihre Gebote per E-Mail. Erst dann gelten Ihre Vorgebote als rechtsverbindlich.


 

Herbstauktionen 19. – 20.10.2018

Ergebnis Ihrer Suche

Treffer: 14/1275 zurück Navigation left | Übersicht Navigation top | weiter Navigation right | Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate


 Bild durch den Künstler urheberrechtlich geschützt.

2035
Korovin, Konstantin Aleksei
1861 Moskau - 1939 Paris.
Stillleben mit Absinth und Rosen. Öl auf Leinwand. U.l. in Kyrillisch sign. und 1917 dat.
H. 76, B. 71,5 cm.
Konstantin Aleksei Korovin zählt zu den bedeutendsten russischen Impressionisten. 1885 reiste er nach Paris, um den französischen Impressionismus zu studieren. Hierfür ist das vorliegende Gemälde ein exzellentes Zeugnis, überzeugt es doch durch seine lebendige Farbigkeit, den virtuosen Einsatz des Lichtfalls und die positive Leichtigkeit des impressionistischen Farbauftrags.
Farbanalyse: Prof. Dr. Hermann Kühn, München, 27.02.2009. Bei der Zusammensetzung der Malfarben spricht nichts gegen die Entstehung des Bildes im Jahre 1917. Es gibt keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass Signatur und Datierung später hinzugefügt sein könnten.

english Still life with absinth and roses. Oil on canvas. Signed in Cyrillic lower left and dated 1917.
H 76, W 71,5 cm.
Konstantin Aleksei Korovin is one of the most important Russian Impressionists. He went to Paris in 1885 to study French Impressionism. The present painting is an excellent testimony of this, for it shows a vivid colour, a virtuous use of lighting and a positive ease of impressionist application of paint.
Pigment analysis: Prof. Dr. Hermann Kühn, Munich, 27.02.2009. The composition of the pigments shows no evidence against the time of origin of the painting in 1917. There are no indications, that signature and date have been added afterwards.
 

Zuschlag: 15000,- EUR
(Limit: 18000,- EUR)