© 2004-2019 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Herbstauktionen 19. – 20.10.2018

Ergebnis Ihrer Suche

Treffer: 25/272 zurück Navigation left | Übersicht Navigation top | weiter Navigation right | Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate


 Bild durch den Künstler urheberrechtlich geschützt.

2024
Hubbuch, Karl
1891 Karlsruhe - 1979 ebd.
«Fünf zweifelhafte Herren». 1966. Kaltnadelradierung auf Bütten. U.r. sign. Verso handschriftlich bet., undeutlich bez. und «36» num.
H. 33,5, B. 42,5 cm (Blattgröße).
Werk außerhalb einer Auflage von 100 Exemplaren.
Provenienz: Privatsammlung südlicher Breisgau.
Literatur: Helmut Goetll (Hrsg.), Karl Hubbuch 1891 - 1979, München 1981, S. 3055 Kat.Nr. 399 (hier unter «Fünf düstere Herren»).
Werkverzeichnis: Riester 190.

english «Fünf zweifelhafte Herren (five doubtable gentlemen)». 1966. Drypoint on laid paper. Signed lower right. Verso titled, indistinctly inscribed and numbered «36».
H 33,5, W 42,5 cm (sheet).
Copy outside the edition of 100 examples.
Provenance: private collection southern Breisgau.
Literature: Helmut Goetll (Ed.), Karl Hubbuch 1891-1979, Munich 1981, p. 305, No. 399 (here as «Fünf düstere Herren (five gloomy gentlemen)»).
Catalogue raisonné: Riester 190.
 

Freiverkauf
(Limit: 300,- EUR)

Im Freiverkauf zum Limitpreis
in den Merkzettel übertragen:
300,- EUR