© 2004-2020 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Jubiläumsauktionen 06.–07.12.2019

Ergebnis Ihrer Suche

Treffer: 22/44 zurück Navigation left | Übersicht Navigation top | weiter Navigation right | Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate

lotimage

popup

Hauptansicht
 

3026
«Paduaner Hahn»
Entwurf Johann Joachim Kaendler 1732, überarbeitet von Ernst August Leuteritz 1854, Ausführung Meissen 1966. Weißporzellan. Krähender Hahn auf einem Ährenbündel. Unterglasurblaue Schwertermarke, zweifach Weißzeichen, Modellnr. «B 144», Bossiernr. «119» und Jahreszeichen. Min. best. Altrest.
H. 77, B. 45 cm.
August der Starke (1670 - 1733) brachte nach dem Erwerb des Japanischen Palais (früher Holländisches Palais) seine umfangreiche Sammlung an Porzellanen und Teile seiner Kunstkammer dort unter. Zusätzlich lieferte die Manufaktur Meissen insgesamt 35.798 Porzellane für das neue Palais. Hierfür entwarf vor allem Kaendler eine Vielzahl überlebensgroßer Tierfiguren.
Provenienz: Privatsammlung Südschwarzwald.
Literatur: Otto Walcha, Meißner Porzellan, Von den Anfängen bis zur Gegenwart, Dresden 1973, Abb. 79 (vgl.).

english «Paduaner Hahn (Padua rooster)»
Model by Johann Joachim Kaendler 1732, revised by Ernst August Leuteritz 1854, for Meissen 1966. White porcelain. Crowing rooster on a bundle of wheat. Underglaze blue sword mark, two white marks, model number «B 144», assembler number «119» and date mark. Slightly chipped. Restored.
H 77, W 45 cm.
After acquiring the Japanese Palace (formerly the Dutch Palace), Augustus the Strong (1670 - 1733) housed his extensive collection of porcelain and parts of his Kunstkammer there. In addition, the Meissen manufactory supplied a total of 35,798 porcelain items for the new palace. Kaendler in particular, designed a multitude of larger-than-life animal figures for this purpose.
Provenance: private collection Southern Black Forest.
Literature: Otto Walcha, Meißner Porzellan, Von den Anfängen bis zur Gegenwart, Dresden 1973, ill. 79 (cf.).
 

Zuschlag: 4200,- EUR
(Limit: 1400,- EUR)