© 2004-2020 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Jubiläumsauktionen 06.–07.12.2019

Ergebnis Ihrer Suche

Treffer: 8/44 zurück Navigation left | Übersicht Navigation top | weiter Navigation right | Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate


 Bild durch den Künstler urheberrechtlich geschützt.

2041
Schliepstein, Gerhard
1886 Braunschweig - 1963 Berlin.
«Zusammenbruch».
Um 1928. Bronze, dunkel patiniert. Auf der Plinthe sign.
H. 33, B. 42 cm.
«Der in den Tierplastiken noch stark betonte Realismus ist hier schon gänzlich verlassen. Die [...] Motive[] aus der Märchenwelt erzwingen hier bei Schliepstein eine neue Formensprache. [...] Hier hat die reine plastische Form ihre Funktion im Raum. Hier erklingt der Raum durch die Plastik. [Schliepstein] schuf hier einen zweckbestimmten Akt, der die ungeheure raumschaffende und raumdeutende Fähigkeit des Aktbildes mit der Deutlichkeit und Griffsicherheit eines Schulbeispieles kundtut. Die weiche, malerische Unpräzision, die Schliepsteins Vorkriegsplastiken noch anhaftet [...] ist hier abgestreift zugunsten einer festen Umrissenheit und Bestimmtheit der Struktur.» aus: Müller 1930, S. 37.
Authentifizierung: Wir danken Frau Andrea Müller-Fincker, Ditzingen, Verfasserin des Werkverzeichnisses, für die wissenschaftliche Beratung via E-Mail, anhand von Photos, 05.11.2019. Das Werk wird in dem sich in Bearbeitung befindenden Werkverzeichnis aufgeführt.
Provenienz: Privatsammlung Berlin.
Literatur: Erwin Müller (Hrsg.), Die Wiedergeburt des Porzellans, Eine kultur- und kunstpsychologische Einführung in die Porzellanplastik Gerhard Schliepsteins, München 1930 (vgl.).

english Schliepstein, Gerhard
1886 Braunschweig - 1963 Berlin.
«Zusammenbruch (breakdown)».
Circa 1928. Dark patinated bronze. Signed to plinth.
H 33, W 42 cm.
«The realism still strongly emphasized in the animal sculptures is already completely abandoned here. The [...] motifs from the fairytale world force Schliepstein into a new style. [...] [Schliepstein] created a purpose-designed nude, which manifests the tremendous space-creating and space-interpreting ability of the nude figure with the clarity and grip of a classic example. The soft, painterly imprecision, which Schliepstein’s pre-war sculptures still adhere to, is here abandoned off in favour of a firm outline and determination of the structure.» from: Müller 1930, p. 37 (cf.).
Authentication: We would like to thank Mrs. Andrea Müller-Fincker, Ditzingen, author of the catalogue raisonné, for the scientific advice via E-Mail, based on photos, 05.11.2019. The work will be listed in the upcoming catalogue raisonné.
Provenance: private collection Berlin.
Literature: Erwin Müller (Ed.), Die Wiedergeburt des Porzellans, Eine kultur- und kunstpsychologische Einführung in die Porzellanplastik Gerhard Schliepsteins, Munich 1930 (cf.).
 

Zuschlag: 9000,- EUR
(Limit: 9000,- EUR)