© 2004-2023 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Review


Search
Search criteria
Selection
Keywords:
Sort matches according to:
Go! 
Winter 2022
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Winter 2021
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Winter 2020
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Winter 2019
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2018
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Winter 2017
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2016
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2015
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2014
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Spring 2014
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2013
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2012
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Spring 2012
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2011
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Spring 2011
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2010
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Spring 2010
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2009
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Spring 2009
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2008
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Spring 2008
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2007
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Spring 2007
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2006
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Spring 2006
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Winter 2005
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2005
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Spring 2005
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Winter 2004
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results
Autumn 2004
Highlights
Online Catalogue
PDF Catalogue
Auction Results

 
 

Spring Auctions 27.–28.06.2014

Results of your search

Matches: 16/27 back Navigation left | overview Navigation top | continue Navigation right | send e-mail email 

lotimage

popup

view
 

4155
Bedeutender Barock-Tabernakel-Sekretär
Important Baroque marquetry bureau cabinet with ivory, tortoise shell and silver intarsia of Böcklin von Böcklinsau court of arms and with ivory intarsias of the figures Justitia and Religio. South Germany circa 1740. Walnut, walnut burl wood, several fruitwoods, ivory, tortoise shell, silver and gilt bronze. Original fittings. Good age-related condition. Signs of age, veneer partially and one handle missing. Two keys.
Provenance: Baron Ruprecht Böcklin of Böcklinsau, Castle Balthasar in Rust.
Literature: Heinrich Kreisel and Georg Himmelheber, Die Kunst des deutschen Möbels, Bd. II Spätbarock und Rokoko, München 1970, p. 13 (cf.).

deutsch Süddeutsch um 1740. Nussbaum, Nusswurzel, diverse Fruchthölzer, Elfenbein, Schildpatt und Silber. Achtschübiges Kommodenteil mit zwei Türen in der Mitte, darüber Schrägklappensekretär mit reicher Inneneinrichtung. Als Abschluss zweitüriger Tabernakelaufsatz mit zehn Schüben an den Seiten und Karniesbogen mit profiliertem Gesims. Allseits überaus fein eingelegt mit Bandwerk und einer zentralen Elfenbein-, Schildpatt- und Silberintarsie mit dem Wappen der Böcklin von Böcklinsau auf der Sekretärklappe sowie zwei Elfenbeinintarsien mit Darstellungen der Justitia und Religio auf den beiden Tabernakeltüren. Originale vergoldete Bronzebeschläge. Guter, altersbedingter Zustand. Altersspuren, Furnierfehlstellen und eine Handhabe fehlt. H. 210, B. 114, T. 63 cm. Zwei Schlüssel.
Dieser prachtvolle Schreibschrank aus dem ehemaligen Besitz des elsässischen Adelsgeschlechtes Böcklin von Böcklinsau ist ein schönes Beispiel für den Stilwandel vom Barock zum Rokoko, der sich in den ersten Jahrzehnten des 18. Jahrhunderts im deutschen Möbelkunsthandwerk bemerkbar macht. Typisch für diese Übergangszeit ist die noch geradlinige Möbelform des Tabernakel-Sekretärs, dessen Flächen mit dem für die Zeit des Vorrokoko so charakteristischen Bandelwerk effektvoll belebt werden. Doch besondere Akzente setzen die für diese Zeit ebenfalls sehr beliebten Intarsien aus kostbarem Elfenbein, Schildpatt und Silber. Dabei unterstreichen die intarsierten Figuren der Justitia und Religio sowie das Familienwappen der Böcklin von Böcklinsau den repräsentativen Charakter dieses Möbels.
Provenienz:
Baron Ruprecht Böcklin von Böcklinsau, Schloss Balthasar in Rust.
Literatur: Heinrich Kreisel und Georg Himmelheber, Die Kunst des deutschen Möbels, Bd. II Spätbarock und Rokoko, München 1970, S. 13 (vgl.).
 

hammer price: 10000,- EUR
(starting price: 6500,- EUR)