© 2004-2019 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Herbstauktionen 19.–20.10.2018

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate

lotimage

popup

Hauptansicht
 

3280
Segenskreuz mit geschlossenem Silberoklad
Russland Anfang 20. Jh. Eitempera über Kreidegrund auf Holz, und Silber 84 Solotnik, vergoldet. Christus am Kreuz, über ihm Gottvater auf einer Wolkenbank. Fein ziseliertes und graviertes Oklad. Verso mit floralem Dekor. Feingehaltsstempel (datierbar 1908 - 1917), Meistermarke in Kyrillisch «A.Je.», ungedeutet. Altersspuren.
H. 27,3, B. 15,4 cm.
Das Segenskreuz als liturgischer Gegenstand ist schon in der Spätantike nachweisbar. Während diese Kreuze in früheren Zeiten noch aus Metall waren, wurden sie später vermehrt aus Holz gearbeitet und dabei oft mit Schnitzereien verziert oder farbig bemalt.
Provenienz: Privatsammlung Oberpfalz.
Literatur: B. Rothemund, Handbuch der Ikonenkunst I, München 1985, S. 2266 (vgl.).

english Benediction cross with closed silver oklad. Russia early 20th C. Egg tempera over chalk ground on panel, and gilt silver 84 zolotnik. Christ at the cross, above God the Father on a bank of clouds. Finely chiselled and engraved oklad. Verso with floral ornaments. Hallmark (datable 1908 - 1917), maker’s mark in Cyrillic «A.Je.», not interpreted. Signs of age.
H 27,3, W 15,4 cm.
The benediction cross is already evident as a liturgical instrument since the late antiquity. While in former times these crosses were made of metal, later the use of wood, often carved or coloured, increased.
Provenance: private collection Upper Palatinate.
Literature: B. Rothemund, Handbuch der Ikonenkunst I, Munich 1985, p. 226 (cf.).
 

Zuschlag: 1200,- EUR
(Limit: 300,- EUR)