© 2004-2021 Auktionshaus Kaupp GmbH   Impressum   Datenschutzerklärung E-Mail            Telefon +49 (0) 76 34 / 50 38 0

Freiverkauf


Auswahl
Suche
Wahl der Kriterien
Begriffe:
Treffer sortieren nach:
  Nur Lots aus dem Freiverkauf
Suchanfrage absenden 
Merkzettel
spacer spacer spacer

Sie haben keine Objekte zur Bestellung im Freiverkauf vermerkt.

1. Übernehmen Sie ein Objekt zum Limitpreis in Ihren Merkzettel, indem Sie «Bestellen» klicken. Sie können beliebig viele Objekte aufnehmen.

2. Im Merkzettel können Sie jedes einzelne Objekt nochmals aufrufen oder löschen.

3. Zum Abschluss Ihrer virtuellen Besichtigung ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben und übertragen alle Bestellungen.

4. Wir bestätigen Ihre Bestellung per E-Mail. Dann gilt Ihre Bestellung vorbehaltlich Verfügbarkeit als rechtsverbindlich.


 

Winterauktionen 20.–21.11.2020

Ergebnis Ihrer Suche

Empfehlen email 

Translation by google

translatetranslatetranslatetranslatetranslate


 Bild durch den Künstler urheberrechtlich geschützt.

2045
Havers, Mandy
Geb. 1953 Portsmouth, lebt und arbeitet in Coventry.
«One Body».
1992. Leder, Filz, Holz und Glasaugen sowie Öl auf Leinwand. Unter einem Arm sign. Flecken.
H. 174, B. 60, T. 45 cm.
Rostrotes, bräunliches Leder, die Farbe offen gelegter Muskelstränge imitierend, beherrscht diese wunderliche, fesselnd-kuriose Arbeit, die an die aufklärerischen und zugleich schaurigen, gehäuteten Statuen der Akademien des 18. Jahrhunderts, Écorchés genannt, erinnert. Zwei Muskelmänner, Rücken an Rücken verbunden wie siamesische Zwillinge, nach unten in einem einzigen, säulenartigen Stumpf auslaufend, blicken mit ihren leeren, pupillenlosen Augen in die Ferne. Die Arme mit glatten Schnitten abgelöst, sind sie in ihrem fragmentierten Zustand zu ewiger Passivität und beobachtendem Stillstand verdammt. Wie beim römischen Gott Janus weisen ihre Häupter in entgegengesetzte Richtungen und verkörpern die Unvereinbarkeit der bis in die Unendlichkeit konkurrierenden Extreme wie Werden und Vergehen, Leben und Tod, Vergangenheit und Zukunft.
Echtheitsbestätigung: Wir danken Herrn Nicholas Treadwell, Treadwell Gallery, Wien, für die direkte Rücksprache mit der Künstlerin und die Bestätigung der Echtheit via E-Mail, anhand von Photos, 12.09.2020.
Provenienz: erworben in den 1990er Jahren in der C10 Galerie - Ulrike Behrends, Düsseldorf; seitdem med art-Sammlung der HUG-Gruppe, Freiburg i.Br.

english Havers, Mandy
Born 1953 Portsmouth, lives and works in Coventry.
«One Body».
1992. Leather, felt, wood and glass eyes as well as oil on canvas. Signed under one arm. Stains.
H 174, W 60, D 45 cm.
Rusty-red, brownish leather, imitating the colour of exposed muscle strands, dominates this whimsical, captivatingly curious work, reminiscent of the enlightened yet eerie skinned statues of the 18th century academies known as écorchés. Two musclemen, joined back to back like Siamese twins, ending in a single stele, look into the distance with their empty, pupil-less eyes. Their arms cut off through smooth cuts, they are condemned in their fragmented state to eternal passivity and observing standstill. As with the Roman god Janus, their heads point in opposite directions and embody the incompatibility of extremes competing to infinity, such as becoming and passing, life and death, past and future.
Authentication: We would like to thank Mr Nicholas Treadwell, Treadwell Gallery, Vienna, for the direct consultation of the artist and the authentication via E-Mail, based on photos, 12.09.2020.
Provenance: purchased at the C10 Galerie - Ulrike Behrends, Düsseldorf, in the 1990s; since then med art-collection of the HUG-group, Freiburg i.Br.
 

Zuschlag: 2000,- EUR
(Limit: 1500,- EUR)